Über uns

Über uns

Das Kulturzentrum GOROD hat seine Türen im Münchner Bezirk Sendling-Westpark im März 2010 geöffnet. Die Geschichte von GOROD begann jedoch schon im Juli 1998 mit der Gründung einer freien Vereinigung russischsprachiger Migranten, welche Anfang der 1990-er Jahre nach Deutschland kamen.

 

Heute wird das internationale Bildungs- und Kulturzentrum GOROD von Mitgliedern der nichtkommerziellen öffentlichen Organisation GIK-Gesellschaft für Integration und Kultur in Europa e.V. getragen. Der jugendliche Nachwuchs ist zum Teil selbstorganisiert als i-Gruppe der djo - Deutsche Jugend in Europa e.V.

 

In unser Kulturzentrum kommen Menschen verschiedenster Altersgruppen, Konfessionen und Herkünfte.

 

Seinen jüngeren Gästen präsentiert das Kulturzentrum GOROD eine bunte und breit gefächerte Palette an Bildungs-, Freizeit- und Kulturangeboten: angefangen beim muttersprachlichen Ergänzungsunterricht, über den Club für mathematische Frühentwicklung LOGIK, die Theaterstudios für Kinder und Jugendliche, das Kunststudio Baschmatschok, bis hin zum Kinderstädtchen GOROD-OK für die Jüngsten und ihre Mamas – es ist für jeden etwas dabei!

 

Aber auch die Erwachsenen kommen auf ihre Kosten:

 

wie man uns unterstützt• das Theaterstudio InterArt hat sich mit über 80 erfolgreichen Auftritten einen festen Platz in der russischsprachigen Theaterszene Münchens und in den Herzen der Zuschauer erarbeitet;

 

• der traditionsreiche Wandererclub organisiert wöchentlich Bergtouren und Wanderungen und trifft sich darüber hinaus zu wissenschaftlichen Vorträgen und Diskussionsabenden. Für seine jahrelange Forschungsarbeit, teilweise in Kooperation mit der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, wurde der Wandererclub 2009 mit einem Eintrag in der World Encyclopedia of Travel geehrt; für seine hervorragende Integrationsarbeit – mit dem Preis der Oberbayerischen Regierung 2010;

 

• mehrmals monatlich kommen die "Schlauesten" im Quizclub Znatoki zusammen, um bei intellektuellen Spielen und internationalen Wettbewerben Kräfte zu messen.

 

Darüber hinaus lädt das Kulturzentrum GOROD Künstschaffende verschiedenster Richtungen – Liedermacher, Schriftsteller, Schauspieler und Regisseure – aus aller Welt zu Theatervorführungen und Autorentreffen ein. Das kulturelle Highlight jeden Jahres bildet das internationale Viktor Schneider Festival.

 

Historisch vereinte uns die russische Sprache als Kulturgut und Sprache der Verständigung.
Aktuell vereint uns vor allem der Wunsch, unseren Beitrag zur Münchener Bildungs- Kultur- und Freizeitlandschaft zu leisten, damit München eine friedliche und noch lebendigere Stadt für alle ihre Einwohner wird und bleibt.

 

Seit 2012 realisieren wir dieses Bestreben u.a. durch das Kooperationsprojekt "Raumsbörse" in Zusammenarbeit mit dem Sozialreferat der LHM und dem Selbsthilfezentrum. Im Rahmen dieses Projekts wird sozialen Gruppen für ihre Arbeit ein Raumkontingent im Kulturzentrum GOROD konstenfrei zur Verfügung gestellt.

 

Es wäre uns jedoch zu wenig, anderen "nur" ein Dach über dem Kopf zu bieten: wir sind stets bemüht, als aktive Plattform für offene Begegnung und Synergie zu dienen. So, kommen sich, unserer Ansicht nach, unterschiedlichste Menschen nahe genug, um an einer gemeinsamen Zukunft bauen zu können.

Wir arbeiten mit

Morgen

 

Kultr KindlText